Nach meinem Urlaub in Österreich und einem Seglerschlepp Tag im Verein
hat mich das Interesse an einem Segler gepackt.
Es sollte einer mit T-Leitwerk sein damit eine Kamera montiert weren kann.
Ich bin dann beim Last Down Contest 3,4 von Staufenbiel hängen geblieben.

Der Last Down macht einen guten eindruck. Es ist viel Platz im Rumpf vorhanden.
Da ich die ARF Version gekauft habe mußte noch der Antrieb und die Servos beschafft werden.

Der Antrieb ist von Robbe. Es ist ein Roxxy 4250/06 BL Outrunner und der Regler 9100-6 (100 A).
Er arbeitet auch im Eagle Eye.

Bei der neuen Last Down Version ist schon ein Aluminium Motorspannt eingeharzt.

Der Roxxy 4250 passt gerade so in den Rumpf.

Da ich mir kleine Flächen Servos gekauft habe passen die Mitgelieferten Servo Aufnahmen nicht.
Also wurden kurzerhand neue Angefertigt.

Nun können die Servos leicht eingesetzt und bei Bedarf getauscht werden.


Kleines Update zwischendurch - die Servos habe ich aus Qualitätsgründen raus geworfen.
Es werden nun HITEC Servos mit Carbon Getriebe und doppelt gelagert Montiert.
Dieses erweist sich aufgrund der Größe als ein wenig umständlich.
Es sind auch Hochvolt Servos, damit ich unabhängig vom Antrieb bin.
Weiteres folgt....